«

»

Feb 23

Deutschlands Schach-Elite zu Gast in Wolfhagen

Die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen richten am 03./04. März 2018 eine der Zwischenrunden des Deutschen Mannschaftspokals aus.

Der Pokal funktioniert ähnlich wie beim Fußball. Beim Schach spielen Vierermannschaften im K.O.-System zunächst auf Bezirksebene den Pokalsieger aus. Die Bezirkssieger dürfen dann auf Landesebene den Pokalsieger ausspielen und können sich damit für die Teilnahme auf Bundesebene qualifizieren. Auch beim Schach ist der große Reiz, gegen höherklassige Teams spielen zu dürfen.

Auf Bundesebene spielen 32 Mannschaften in 8 regionalen Gruppen die Vorrunde aus. Immer 4 Mannschaften treffen sich an einem Samstag, wobei die Paarungen vor Ort frei ausgelost werden. Die K.O.-Sieger spielen sonntags in einem weiteren K.O.-Duell die 8 Vorrundensieger aus, die sich für die Zwischenrunde qualifizieren.

In der Zwischenrunde kommen die 8 Viertelfinalisten des Vorjahres hinzu, so dass wieder 16 Mannschaften an den Start gehen. Diese spielen wieder an einem Wochenende (diesmal 03./04. März 2018) die Halbfinalisten aus.

Die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen hatten 2016 den Bezirks- und Hessenpokal gewonnen und sich somit für die Vorrunde 2017 qualifiziert. Die Vorrunde konnten wir gegen die Zweitbundesligisten Düsseldorfer SK und SG Elbe Magdeburg gewinnen, in der Zwischenrunde schlugen wir Erstbundesligist Solingen und qualifizierten uns damit bereits für die Zwischenrunde 2018. Der Einzug ins Halbfinale blieb uns aber verwehrt, wir verloren gegen den Deutschen Vizemeister aus Hockenheim.

Zur Zwischenrunde erwarten wir den Deutschen Meister und Titelverteidiger OSG Baden-Baden, den Deutschen Vizemeister SV Hockenheim und den SC Caissa Schwarzenbach (Saarland, Oberliga Südwest). Die Paarungen werden erst am Spieltag am 03.03.2018 ausgelost; es ist für uns also alles möglich, von einem „leichten“ Los bis hin zum Spiel gegen den Deutschen Meister.

Los geht es am Samstag, 03.03.2018 um 14 Uhr mit zwei hoffentlich spannenden Begegnungen, die Sieger spielen am Sonntag (04.03.2018) ab 10 Uhr den Halbfinalisten aus. Gespielt wird im Gemeinderaum der Kirche St. Maria, Friedenstr. 13, 34466 Wolfhagen.

OSG Baden-Baden

Was der FC Bayern im Fußball ist die OSG Baden-Baden im Schach. Seit dem Aufstieg in Bundesliga 2002 holte die OSG 11x den Meistertitel und gewann 9x den Pokal. 5 Spieler der Top-10 der Weltrangliste sind in Baden-Baden gemeldet, allen voran Weltmeister Magnus Carlsen und Ex-Weltmeister Vishy Anand.

SV Hockenheim

Hockenheim spielt seit 2010 in der Bundesliga und konnte seitdem zweimal die Vizemeisterschaft erringen. Bekanntestes Vereinsmitglied ist Ex-Weltmeister Anatoly Karpow. In Hockenheim spielt auch GM Dennis Wagner, aus Lohfelden stammend und Absolvent der Engelsburg in Kassel.

SC Caissa Schwarzenbach

Der Verein aus dem saarländischen Homburg ist im letzten Jahr aus der 2. Bundesliga abgestiegen und belegt in der Oberliga Südwest derzeit nur Platz 5. Der beabsichtigte Wiederaufstieg lässt sich wohl nicht realisieren.

Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen

Zurzeit noch in der Verbandsliga beheimatet, der Aufstieg in die Hessenliga ist beabsichtigt und auch möglich. Es wäre dann der vierte Durchmarsch nacheinander. Mittelfristiges Ziel ist die 2. Bundesliga, die 2020/21 erreicht werden kann. Über unsere Kooperation mit einer ukrainischen Schachschule werden wir eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen, die sich auch mit den deutschen Spitzenvereinen messen kann. Unser Spitzenspieler ist Wladimir Kramnik, Weltmeister von 2000-2007.